Bands

Darkest Horizon

Darkest Horizon wurde im Jahr 2010 von den jungen Musikern Oliver Sattler (Gitarre), Aurelius Lie (Gesang) und Christian Mühlbauer (Keyboards) mit dem Hintergedanken gegründet, eine Metalband in die Welt zu setzen, welche sowohl die aggressiven Klänge des Melodic Death Metal als auch die träumerische, epische Weite klassischer Filmmusik beinhalten sollte. Als vierter Mann am Bass wurde ein gemeinsamer Freund der jungen Band, Jonas Heinzel, angefragt und nach einiger Suche fand man auch das tiefere Gitarrensegment in Daniel Baum. Der Posten des Schlagzeugers wurde an Phil Hammelmann vergeben.

So ausgestattet machte sich die junge Band daran ihre erste EP in den Empire Studios (Rolf Munkes, u.a. Dragonsfire, Majesty) aufzunehmen. Bei ihrem Erscheinen Anfang 2011 brachte die EP „Shattered Skies“ ihren jungen Erschaffern weitreichendes Lob und vielversprechende Kritik (u.a. Metal Hammer Germany) ein und brachte sie an größere Konzerte wie das ISLA Festival 2012, das Metalfest West 2012 und das Museumsuferfest 2012.

Ende 2011 erregte die Band die Aufmerksamkeit des Göttinger Produzenten Markus Gumball und seines Teams von Cubeaudio (u.a. All Ends, Guano Apes). In gemeinsamer Arbeit nahm die Band 3 neue Songs auf und pflegt diesen Kontakt bis heute in enger Zusammenarbeit aller Bereiche (sowohl in Produktion als auch Promotion).

Am Ende der Konzertsaison 2012 zog sich die Band zurück um noch 2 weitere Songs für ihre neue EP aufzunehmen. „Scattered Worlds“ erschien Anfang 2013 und sorgte unter anderem für Gigs im Ausland (u.a. Metaldays 2013 Slowenien) und Interesse der internationalen Fachpresse.

Darkest Horizon haben an 3 Bandwettbewerben teilgenommen und wurden von Publikum und Jury 3x zum Besten Live Act gekürt. Darunter das „Rock Am Bannturm“ 2012 und die Eisenwahn Festival Contests 2013.

Nach einer positiven Resonanz des Jahres 2013 begann die Band Ende des Jahres mit den Arbeiten an ihrem ersten full-length Album. Dieses wurde unter anderem in den Kohlekellerstudios aufgenommen und unter dem Namen „The Grand Continuum“ am 12.7.2014 veröffentlicht. Quelle redrock-management.de

Deathstar

Der Weg einer Freiheit

Dispotion

Dorn

Dorn wurde 1998 von Roberto Liebig, dem Ex-Keyboarder der Pagan-Metal-Band Riger, gegründet. Für das 2000 erschienene Debütalbum Falschheit, das in den Studios von CCP Records in Linz aufgenommen wurde, spielte Liebig sämtliche Instrumente alleine ein. Das Album erhielt gute Kritiken, so dass Liebig von CCP Records unter Vertrag genommen wurde und er sein Engagement bei Riger aufgab. Es folgten die beiden Alben Brennende Kälte und Schatten der Vergangenheit. Am 2004er Album Suriel wirkten die Musiker Michael Werber, Sebastian Ziem, „Lars“ und „Ira“ mit, mit denen Liebig auch auf Deutschland-Tournee ging. Mitte 2005 verließen „Lars“ und „Ira“ die Band wieder. Mit den beiden verbliebenen Bandmitgliedern nahm Liebig im Oktober 2006 das Album Spiegel der Unendlichkeit auf, welches am 23. Februar 2007 veröffentlicht wurde. Quelle Wikipedia

Pages