Bands

Epidemic Scorn

J.T. Ripper

Aeveron

Amplified Memory

Träume, wiederkehrende Muster, Erinnerungen, Wünsche, die Frage nach der Realität oder schlicht die Sehnsucht nach den unerforschten Weiten des Universums: Mit diesen Dingen beschäftigen sich AMPLIFIED MEMORY und verarbeiten sie in ihrer eigenen musikalischen Vorstellung von Melodic Death Metal. Seit 2008 bespielt die sechsköpfige, junge Band aus München die Bühnen von überwiegend Süd- und Mitteldeutschland. Ausgehend von den Anfängen schwedischen Melodic Death Metals beschlossen sie ihren eigenen Stil zu finden.
War ihr Debütalbum „The Ever Spinning Wheel“ (2013), welches von Fans und Presse positiv aufgenommen wurde und zu dem mit „Drowning the Appetence“ ein Musikvideo veröffentlicht wurde, noch stark und fast ausschließlich vom jenem klassischen Melodic Death Metal der Göteborger Schule geprägt, erweiterten sie ihren Stil nach und nach mit zahlreichen Elementen aus dem Progressive und Black Metal, ohne dabei ihre ursprünglichen Stärken aufzugeben: zweistimmige Gitarrenläufe, kraftvolle Growls, mitreißende Melodien, atmosphärische Keyboardpassagen sowie ausgefeilte Riffs. Egal ob langsame, doomig angehauchte, schwarzmetallische Balladen, stampfende Midtempo-Songs oder schnelle Death-Kracher - AMPLIFIED MEMORY stehen für eine innovative Mischung aus verschiedenen Metal-Subgenres mit Schwerpunkt auf 90er Jahre Melodic Death Metal.Ende des Jahres wird voraussichtlich ihr zweites Album erscheinen, welches in den Dreamsound Studios (u.a. auch Obscura, Graveworm, Serenity, Edenbridge, Emergency Gate, …) aufgenommen wurde und von dem sie bereits einige Songs live präsentieren können. Quelle outandloud

Black Messiah

Pages